Der „Fall Golunow“

Anfang Juni geschah in Moskau etwas leider sehr Alltägliches. Dem Investigativjournalisten Iwan Golunow wurden durch die Polizei Drogen untergeschoben, um ihn unter diesem Vorwand zu verhaften. Die Drogengesetzgebung mit drakonischen Strafen für kleinste Vergehen macht so etwas leicht. Doch dann lief es nicht wie sonst immer. Erst gab es eine bis dahin beispiellose öffentliche Solidaritätswelle, […]

weiterlesen

Alexej Balabanow, der so wunderbare Filme über Schmerz und Tod gemacht hat, wäre heute 60 Jahre alt geworden

Heute vor 60 Jahren wurde der russische Filmregisseur Alexej Balabanow in Swerdlowsk (das heute wieder Jekaterinburg heißt) im Ural geboren. Wie der Moskauer Politologe Sergej Medwedjew schon vor einiger Zeit schrieb, war Balabanow ein „Pathologe der russischen Seele“, ja der „wichtigste russische Regisseur“. Obwohl Balabanow schon vor nun sechs Jahren, wie man so schön und […]

weiterlesen

Matilda

Eigentlich fing alles ganz harmlos an. Der russische Regisseur Alexej Utschitel drehte einen Film über den letzten russischen Zar Nikolaj II. (gespielt übrigens vom deutschen Schauspieler Lars Eidinger) und seine, so muss man wohl sagen, Jugendliebe, die Primaballerina Matilda Kschesinskaja. Eine wirklich romantische Geschichte, musste der Thronerbe Nikolaj doch statt Matilda die standesgemäße Alix von […]

weiterlesen

Kommunalwahlen in Moskau und die Opposition

Am vergangenen Wochenende fanden in Russland 5810 Wahlen statt. Dazu 242 Referenden auf lokaler Ebene. Der allgemeine Wahlsonntag betraf bis auf drei Regionen das ganze Land. 16 Gouverneure wurden neu gewählt, zwei Dumaabgeordnete nachgewählt. Hinzu kamen 13 Stadtparlamente und, am wichtigsten, in Moskau die Wahl von 125 Stadtteilparlamenten. Darum soll es in diesen Notizen gehen. […]

weiterlesen

Proteste in Russland – Eintagsfliegen oder Tendenz?

Die landesweiten Proteste am 26. März dieses Jahres haben die politische Landschaft in Russland verändert. Sie waren in ihrer geographischen Ausdehnung ebenso wie in der Zahl der Protestierenden von niemandem erwartet worden, weder vom Kreml noch von irgendjemandem in der Opposition. Vor diesen Protesten herrschte der allgemeine Eindruck, Präsident Putin habe praktisch völlige Kontrolle über […]

weiterlesen

Der Streit um die Isaaks-Kathedrale in St. Petersburg

Die Isaaks-Kathedrale in St. Petersburg, ein spätklassizistischer Kuppelbau, ist neben der Peter-und-Paul-Festung und dem Winterpalast eines der Bauwerke, die das Bild der Stadt prägen. Mit einer Länge von 111 Metern, einer Breite von 97 Meter und einer Höhe von 101,50 Meter dominiert die Kirche baulich die Admiralitätsseite der Stadt. Der Durchmesser der vergoldeten Hauptkuppel beträgt […]

weiterlesen

Kleine Irritationen für das Regime oder Erfolge für die Opposition?

Nach den Regionalwahlen am 8. September in Russland feierten oppositionelle KandidatInnen ein paar durchaus bemerkenswerte Erfolge. Alexej Nawalnyj, Blogger und Vielleicht-bald-Häftling, erreichte beachtliche und von niemandem erwartete 27 Prozent bei den Moskauer Bürgermeisterwahlen. Der Anti-Drogen-Kämpfer Jewgenij Rojsman wurde in der Uralmetropole Jekaterinburg gar Bürgermeister, ebenso wie die Psychologin Galina Schirschina in Petrosawodsk. Auf den ersten […]

weiterlesen