Untote Ideen leben länger: Flüsseumkehr als russisch-kasachische Klimaadaptation

Es war heiß im russischen Sommer und im kasachischen ebenso. Wohl nur so kann man das Auftauchen einer alten, verstaubten (Medwedjew) Idee beim jüngsten russisch-kasachischen Präsidententreffen bewerten. Nursultan Nasarbajew, Fast-Lebenslang-Leader von Kasachstan, regte an, doch das in tiefen Sowjetzeiten diskutierte Projekte einer Umleitung der großen sibirischen Ströme nach Süden wieder aufzunehmen. Mit den von der […]

weiterlesen