Impressum

Jens Siegert
ul. Grusinskij val 26-119,
123056 Moskau,
Russland

V.i.S.d.P. Jens Siegert

Diskussion

  1. H.L.Scharfenberg Humanitäre Hilfe Königsberg

    wir betreuen im Gebiet Kaliningrad die Mukoviszidosekinder und haben gehört, dass
    man durch das NGO’s vorsichtig sein muss. Wir unterstützen die Kinder nicht finanziell,- hatten sie 2011 und 2012 zu Klimakuren an die Müritz eingeladen.
    was gegebenenfalls an Medikamenten anfällt holen sie selbst in Deutschland ab, dh. die Mütter. Der Sitz des Vereins ist in Oberammergau. Unsere Dolmetscherin hat Bedenken, dass sie da irgendwie mit dem Gesetz in Konflikt kommen könnten.
    Können Sie uns da irgendwie „helfen“ die Ängste zu verstreuen?
    Besten Dank für Ihre Mühe,
    H.L.Scharffenberg
    wenn ich genau lese geht die Mail nach Moskau, da habe ich nun Bedenken, dass sie von den Russen überwacht werden!

    • Lieber Herr Scharfenberg, der Fall mit dem Mukoviscidose-Verein in Istra hat sich geklärt. Sie sind nicht mehr vom „Agentengesetz“ bedroht. Das war wohl das, was Putin meinte, als er die Staatsanwaltschaft aufforderte es nicht „zu übertreiben“. Aber so etwas kommt eben vor, wenn ausländische Hilfe unter Generalverdacht gestellt wird. Sie brauchen sich also, denke ich, keine Sorgen machen. Wenn sie keine finanzielle Unterstützung leisten, schon gar nicht. Ich bin sehr zuversichtlich, dass Sie Ihre wichtige und gute Arbeit auch künftig weiter machen können.

  2. H.L.Scharfenberg Humanitäre Hilfe Königsberg

    Grund meiner Mail war eigentlich die Frage, was mit dem „Verein“ der Mukoviscidose in Istra bei Moskau los ist? Was haben sie „getan?
    H.L.Scharffenberg

  3. H.L.Scharfenberg Humanitäre Hilfe Königsberg

    Sehr geehrter Herr Siegert, danke für die beruhigende Nachricht.
    Viele Grüsse aus Oberammergau
    H.L.Scharffenberg

  4. Sehr geehrter Herr Siegert,
    kann ich das Buch “ Erschossen in Katyn“ in Deutschland kaufen?
    Schon mal ein Danke für Ihre Mühe.
    Herzliche Grüße aus Neuss
    Gerd Klinner

    • Sehr geehrter Herr Klinner, ich bin nicht sicher, denke aber nicht, da das Buch auf Russisch heraus gegeben wurde. Am besten wenden Sie sich aber an Frau Jelena Zhemkowa, die Geschäftsführerin von Memorial. Ich schicke Ihnen ihre Email-Adresse. Schönen Gruß, Jens Siegert

  5. Barbara Kowalski

    Sehr geehrter Herr Siegert,
    ich bin äußerst erfreut heute zufällig auf ihren Blog gestoßen zu sein!
    Ich hatte das Glück, von 09/2012 bis 09/2014 in St.Petersburg leben und arbeiten zu dürfen und bin seit dem noch mehr von diesem Land, den Leuten und seiner Sprache fasziniert, ja schon fast gefesselt.
    Meine Faszination, mein Interesse an diesem Land rührten schon immer von der Sprache her.
    So habe ich immer versucht zu verstehen, was Russland ist, wofür es steht, was aber zugegebener Maßen, nicht ganz einfach, weil man doch immer zwischen russisch oder europäisch gefärbten Informationen steht.
    Ich freue mich darauf nun nach und nach ihre Artikel zu lesen und bin gespannt, zu welchen Erkenntnissen Sie, als auch ich kommen!

    Mit besten Grüßen aus Helsinki,
    vielen Dank & alles Gute,
    Barbara Kowalski

Kommentieren