Russland und das Klima – eine Fortsetzungsgeschichte

Russland und das Klima ist eine wirkliche Fortsetzungsgeschichte. Die Unterschrift unter das Kyoto Protokoll ließ sich der Kreml gegen die Zustimmung der EU zum WTO-Beitritt abkaufen. Implementiert wurde seither, Umweltschützer hatten davor gewarnt, so gut wie nichts. Das öffentliche Wissen zum Klimawandel bewegt sich immer noch auf dem Niveau des ehemaligen Präsidenten Putin, der einste […]

weiterlesen

How to deal with Russia? Teil 1

Wie man es mit Russland halten soll, ist eine, vielleicht gar die außenpolitische Schlüsselfrage für die EU und auch für die NATO. Für die EU wird sich am Erfolg der Russlandpolitk erweisen, ob es überhaupt eine nennenswerte (und damit wichtige) gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik (GASP) geben wird (oder: geben kann). Für die NATO ist ein […]

weiterlesen

Jewgenij Gontmacher macht sich Feinde – zum Beispiel Surkow

Schon einmal im vergangenen Herbst gab es viel Aufregung um einen Zeitungsartikel von Jewgenij Gontmacher. Der Sozialexperte hatte unter dem Titel „Nowotscherkassk 2009“ in der Tageszeitung „Wodomosti“ darüber nachgedacht, ob sich das Szenarium von 1962 wiederhoplen könne, als die Sowjetmacht im südrussischen Nowotscherkassk Arbeiterproteste blutig zusammen schießen ließ. Anlass für Gontmachers Überlegungen war die aufziehende […]

weiterlesen

Was, zum Teufel, sucht Russland bei BRIC?

Voriges Wochenende verabschiedeten die Finanzminister der BRIC-Staaten (als Forderung an den sogenannten G-20-Gipfel zur Weltwirtschaftskrise in London Abnfang April) erstmals eine gemeinsame Resolution. Darin fordern sie mehr Mitsprache bei den internationalen Finanzinstitutionen wie IWF und Weltbank, ja in der Weltwirtschaft insgesamt. Eine grundlegende Reform soll her, als deren Ergebnis die BRIC-Staaten jedenfalls mehr zu sagen […]

weiterlesen

Memorial gewinnt erneut – wie lange diesmal?

In St. Petersburg hat Memorial heute zum zweiten Mal in erster Instanz seine Klage gegen die Staatsanwaltschaft auf Heraisgabe der bei einer Durchsuchung Memorial-Räume am 4. Dezember 2008 beschlagnahmten 12 Computerfestplatten gewonnen. Das Gericht erklärte die Durchsuchung aus formalen Gründen für rechtswidrig und ordnete die Rückgabe der Festplatten an. Ein fast gleich lautendes Urteil hatte […]

weiterlesen

Atommüll aus Deutschland – strahlt nun in Russland

Heute ist die bisher größte Ladung Atommüll aus Gronau in Westfalen über Rotterdam per Schiff im St. Petersburger Hafen angekommen. Von dort werden die Container per Bahn über knapp 3.000 Kilometer weiter nach Westsibirien ins Gebiet Tscheljabinsk geschafft. Dort werden sie bearbeitet und angeblich nach Deutschand zurückgebracht. Nach Erkenntnissen russischer Ökologen bleibt bei diesen Prozessen […]

weiterlesen

Interview mit Michail Chodorkowskij

Sobesednik: Fühlen Sie einen persönlichen Groll gegen Putin? Man geht ja davon aus, dass der Grund alles Ihres Unglücks ihre scharfe Rede bei einem Treffen mit führenden Unternehmern war, die ihn sehr verärgert hat. Michail Chodorkowskij: Meine Beziehung mit Wladimir Putin ist völlig gegenseitig. Allerdings versuche ich ihn schon nicht mehr als meinen ehemaligen Gesprächspartner, […]

weiterlesen

Trägheit siegt – leider

Vor zwei Jahren schrieb eine kleine Gruppe von russischen Wirtschaftswissenschaftlern, die sich SIGMA nennt, ein „Manifest“ mit dem Titel „Koalition für die Zukunft“ (www.sigma-econ.ru). Darin entwickelten sie vier mögliche Entwicklungsszenarien für ihr Land: Leben von der Rohstoffrente, Mobilisierung, Trägheit und Modernisierung. Das Rohstoffszenarium ist durch den Einbruch der Ölpreise fürs erste wohl obsolet geworden. Mobilisierung […]

weiterlesen

Wodka als Krisenindikator

Viele Volkswirtschaften haben Schlüsselbranchen, von deren Wohlergehen zwar nicht alles, aber viel abhängt und die sich tief in das nationale (Selbst-)Bewusstsein gegraben haben. In Deutschland sind das zum Beispiel Autos – siehe die Aufregung um Opel. Das ist in Russland nicht anders. Doch soll hier heute nicht, wie man denken könnte, von Öl oder Gas […]

weiterlesen

Russlands Reiche verarmen

Moskau ist nicht mehr die Weltmilliardärshauptstadt. Kaum ein Jahr nach dem großen Triumph ist die Zahl der russischen Milliardäre laut der neuen Forbes-Liste um fast zwei Drittel von 87 auf 32 geschrumpft. In Moskau leben noch 27 der Superreichen, New York hat die Führungsposition mit immerhin noch 55 Dollar-Milliardären zurück erobert und selbst in London […]

weiterlesen